Skip to main content

Baby dreht sich Nachts – Schlafen in Bauchlage

Ärzte und andere Eltern raten davon ab, sein Baby in Bauchlage schlafen zu lassen. Daher werden die Kinder zum Schlafen auf den Rücken gelegt. Doch was tun, wenn sich das Baby von eigener Kraft auf den Bauch dreht? Müssen Eltern das Schlafen in Bauchlage verhindern?

süßes Baby schläft in Bauchlage

© freeimages.com – iferrero

Keine Panik wenn sich Ihr Baby auf den Bauch dreht

Wenn sich Ihr Baby Nachts selbstständig vom Rücken auf den Bauch dreht, dann können Sie es ruhig in Bauchlage weiter schlafen lassen. Wenn das junge Kind es schafft, sich im Schlaf auf den Bauch zu drehen, dann ist es auf jeden Fall beweglich und kräftig genug, um sich in Bauchlage ausreichend Luft zu verschaffen.

Sie müssen keine Angst haben, wenn Ihr Baby die Drehung auf den Bauch, aber noch nicht zurück auf den Rücken hat.

Achtung: Es kann gefährlich werden, wenn sich ihr Baby nicht aus eigener Kraft dreht, sondern aus der Seitenlage unfreiwillig auf den Bauch kugelt.

Wichtig ist es, hier entscheidende Vorsorge-Maßnahmen zum Schlafen in Bauchlage zu treffen. Geben Sie Ihrem Baby kein Kopfkissen, wenn es sich frühzeitig in Bauchlage schläft. Achten Sie außerdem darauf, das es Ihrem Baby während dem Schlaf nicht zu warm ist und eine Orientierungshilfe – wie etwa ein Nachtlicht oder ein Kuscheltier – hat. So müssen Sie sich als Eltern keine Sorgen machen und Ihr Kind kann sorgenfrei Schlafen in Bauchlage.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *