Skip to main content

Warum schläft mein Baby nicht mehr durch?

Viele Babys und Kleinkinder haben Schwierigkeiten mit dem durchschlafen, Sie als Eltern sind schon sehr angespannt und gestresst. Sie selbst möchten auch gern wieder einmal eine ruhige Nacht erleben, doch Ihr Säugling kann Ihnen leider noch nicht mitteilen wo seine Schlafstörungen die vermeintliche Ursache haben können? Sie brauchen als einen Rat um zu lokalisieren, welche Ursachen zu dem immer wieder gestörten Schlaf Ihres Liebling führen.

Zunächst können Sie sich eines merken, meist handelt es sich um eine kleine Ursache, die aber für alle Kind und Eltern eine große Wirkung haben. Babys erleben Entwicklungsschübe sehr unruhig. Auch diese doch recht positiven Erlebnisse, sind im Unterbewusstsein der Kleinen recht schwierig zu verarbeiten. Das können Sie beobachten, meist dann wenn Ihr Baby zum Beispiel das Krabbeln lernt oder etwas gelernt hat, was bis dahin noch unmöglich schien, dann beginnt die Nacht unruhig zu werden.

Dies sind aber Dinge die Sie als Eltern ganz schnell ausgleichen können und dieses Bedürfnis nach Geborgenheit mit Schmusen und Kuscheln ausgleichen können. Und evtl. können Sie Ihr Kind während dem einschlafen mit einem süßen Nachtlicht für Babys beruhigen.

Warum schläft mein Baby nicht mehr durch?

Schlafprobleme die wirklich störend sind, sind meist auch mit einer starken Lautstärke gepaart. Hier ist Ihr Kind nicht nur unausgeglichen, sondern in diesen Situation geht es um sagen wir einmal körperliche Beschwerden des Kindes. Das Zahnen ist solch eine Phase und hier wenn die Zähne kommen wird die Nacht meist für Sie als Eltern unruhig. Für das Zahnen und dessen Umstände gibt es natürliche Medizin. Zahn-Öl oder etwa ein Fiebersenkendes Zäpfen vom Kinderarzt helfen meist und sorgen für eine ruhige Nacht.

Der Schlafrhythmus als Schlafproblem

Viele Schlafprobleme haben ihre Ursache aber auch im Schlafrhythmus. Nur wenn Ihr Kind wirklich müde ist kann es auch schlafen, unabhängig von anderen Ursachen. Beobachten Sie einfach die Situation und versuchen Sie einen festen zeitlichen Rahmen zu bekommen. Gerade Säuglinge und Kleinkinder verlassen sich intuitiv auf diese Zeiten, dass ist ein sicherer Ablauf damit das Kind einen Rhythmus der Gewohnheit bekommt. Wenn immer wieder zeitliche Ausnahmen gemacht werden und Ihr Kind zu früh am Tag zu viel schläft, dann wird Ihr Baby nachts munter sein, wenn Sie schlafen wollen.

Sie haben jetzt gesehen wie viele Ursachen den Schlaf Ihres Kindes stören können. Äußere Einflüsse, Erkrankungen, Zahnprobleme oder Entwicklungsschübe. Ihr Kind kann auch mit Trotz reagieren, viele dieser Ursachen können durch Ihre Zuwendungen als Eltern abgestellt werden. Sie müssen nur einige dieser Ursachen in Betracht ziehen und zu jedem der Probleme gibt es sinnvolle und einfache Lösungen, wenn Ihr Baby nicht schläft.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *