Skip to main content

Warum schläft mein Baby nicht im Kinderwagen?

Wenn die Eltern eines Babys sich abends mit Freunden zum Essen treffen wollen, schläft so manches Baby nicht im Kinderwagen ein, aber warum?

Kein Baby ist wie das andere, jedes reagiert auf Außenreize verschieden sensibel. Das bedeutet zum Beispiel, dass ein sieben Monate altes Baby schon viel mehr mitbekommt als eins mit drei Monaten. Das sieben Monate alte Baby ist neugieriger, wacher und reagiert auf Außenreize wie Licht sowie Lärm, und kann aus diesen Gründen nicht im Kinderwagen einschlafen.

Oder aber es ist überhaupt nicht daran gewöhnt im Kinderwagen zu schlafen. In diesen Fall wäre es sehr hilfreich wenn Sie den Wagen in einer stillen Ecke stellen und ein Tuch zum Verdunkeln über den Kinderwagen legen.

Warum schläft mein Baby nicht im Kinderwagen?

Sie sollten sich unbedingt nach den Bedürfnissen Ihres Babys richten, denn je älter und wachsamer Ihr Baby wird, um so schwerer wird es, diese in einer spannenden, neuen Umgebung zum Einschlafen zu bringen.

Zudem mögen Kinder wie auch Babys feste Vorgänge sowie Rituale. Das bedeutet, diese erleichtern Ihnen auch enorm das Einschlafen Ihres Babys.

Babys lieben Regelmäßigkeit

Die Bettschwere sollte nicht außer Acht gelassen werden, damit Ihr Baby leicht im Kinderwagen einschläft. Ist die gewisse Bettschwere beim Baby/Kind vorüber, werden diese wieder munter. Das heißt, dass sie sogar überdrehen. Darum sollten Sie immer regelmäßig Ihr Kind schlafen legen.

Das heißt, regelmäßige Tagesabläufe und feste Schlafenszeiten erleichtern es Ihren Kind oder Baby, zur Schlafenszeit müde zu werden, weil sich der kleine Körper an diese Zeit gewöhnt hat.

Zu viele Termine und Abwechslung können die Schlafprobleme Ihres Kindes noch weiter negativ beeinflussen. Außerdem ist es natürlich, dass sich Babys beim Saugen an der Flasche oder Brust schnell beruhigen.

In den ersten Monaten nach der Geburt schlafen die Babys nach der „Saugarbeit“ ein. Je älter jedoch das Kind wird, sollten Sie die Brust/Flasche und Einschlafen ganz voneinander trennen, denn Ihr Baby/Kind gewöhnt sich sehr schnell an die Einschlafhilfe.

Massagen sind für wache Babys genau das Richtige

Ihr Baby wird es lieben vor dem Zu-Bett-Gehen von Ihnen geknuddelt und gestreichelt zu werden. Das Baby spürt Ihre Wärme und fühlt sich sofort geborgen und sicher. Eventuelle Anspannungen lösen sich auf.

Singen und beten Sie für Ihr Baby

Damit Ihr Baby/Kind ruhig und sicher schlafen kann sollten Sie vor dem Schlafengehen noch ein Gebet oder leises Lied summen. Ein Baby Nachtlicht wird Ihrem Kind beim einschlafen helfen.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *